3. Oö. Kinder-Medien-Studie 2012: Faszination Internet

Quelle:  BananaStock/Thinkstock
Quelle: BananaStock/Thinkstock

YouTube, Facebook & Co gehören zum Alltag der Jugendlichen. Aber wie sieht es bei den Kindern aus? Wozu nutzen die 6- bis 10-Jährigen das Internet? Welche Bedeutung haben YouTube und Facebook für die Jüngsten? Antworten darauf gibt die oö. Kinder-Medien-Studie.

Mehr als 500 Kinder wurden zu ihrem Medienverhalten befragt. Dabei gaben 67 Prozent der 8- bis 10-Jährigen an, Internetzugang zu haben und 42 Prozent der 6- bis 7-Jährigen. Die vielen Möglichkeiten, die das Internet bietet, nutzen auch schon die Jüngsten. Informationen suchen, Informationen speziell für die Schule suchen, Seiten für Kinder ansehen, youtube und Onlinespiele nutzen gehören dabei zu den häufigsten Internetaktivitäten der Kinder.

Aber auch Soziale Netzwerke sind kein Neuland für die Jüngsten. Welche Netzwerke die Kinder nutzen, was sie dort machen und wer sich ihrer Meinung nach zu Hause am besten mit dem Internet auskennt, zeigt der Beitrag aus der oö. Kinder-Medien-Studie:

Kinder zwischen YouTube und Facebook


Zwei Drittel der 6- bis 10-jährigen Kinder in Oberösterreich haben Zugang zu Internet. Dabei wird das Internet vor allem zum Suchen von Informationen, für die Schule oder für Kinderseiten genutzt. Auch YouTube und Facebook sind bei den Jüngsten bereits ein Thema. Mehr dazu zeigen die Ergebnisse der oö. Kinder-Medien-Studie.

Alle Ergebnisse und Informationen zur 3. Oö. Kinder-Medien-Studie.